Kommentiert = verloren? Die Sache mit den kommentierten (Re)Tweets

Eine der Dinge, die Twitter groß gemacht hat (und die das Unternehmen – wie die meisten ursprünglichen Innovationen Ende der 00er – nicht selbst erfunden hat!), sind die so genannten Retweets. Retweets herkömmlicher Art kann man im Twitter-Webinterface für seinen eigenen Account prima sehen, auch Tools wie das von mir genutzte Hootsuite stellen diese dar.

Seit diesem Jahr gibt es jedoch auch den „Retweet 2.0“, die von Twitter selbt angebotene Variante des Retweets mit dem Feld „Kommentar hinzufügen“, was im Webinterface dann so aussieht:

twi-blog-1

Jetzt *würde* ich mir erhoffen, dass der kommentierte Retweet genauso getrackt und erfasst wird wie ein herkömmlicher Retweet. Und? Pustekuchen, is‘ nich! Ich hab eine interessante Diskussion zu spät bemerkt, die sich an Hand eines kommentierten Retweets eines von mir betreuten Accounts ergeben hat.

Den kommentierten Retweet konnte ich dabei NICHT in Hootsuite als Retweet sehen. Und in der Tweet-Einzelansicht wurde der Retweet GAR NICHT angezeigt, hier ein Screenshot des geretweeteten Tweets, keine Anzeige, nichts:

twi-blog-2

Als ich jedoch auf Mitteilungen in der oberen Leiste des Webinterface klickte –

twi-blog-3

– ja da konnte ich zum ersten Mal den kommentierten Retweet sehen, hurra!

twi-blog-4

Was soll das? Muss ich mich als Social-Media-Manager jetzt tatsächlich für jeden betreuten Twitter-Account andauernd ins Webinterface einloggen, um alle Retweets zu sehen? Oder hab ich was nicht verstanden? Ich freu‘ mich auf eure Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.